Jobmessen

Jobmessen sind der Ideale Weg um sich über ein Unternehmen zu informieren und einen ersten persönlichen Kontakt zum möglichen Wunscharbeitgeber zu knüpfen. Ein Erfolgreiches Gespräch an einem Messestand kann bereits der erste Schritt in Richtung Anstellung sein.

 

Um auf einer Jobmesse einen guten Eindruck zu hinterlassen, ist es aber von größter Notwendigkeit, sich ordentlich darauf vorzubereiten. Am besten man informiert sich schon im Voraus, welche Firmen auf der Messe vertreten sein werden und wo genau die Stände lokalisiert sind zu denen man möchte. Dies hat bei sehr großen Messen den Vorteil, dass man nicht unnötiger Weise Zeit verliert.

 

Wie vor richtigen Vorstellungsgesprächen sollte man auch vor Messen Informationen über die Unternehmen suchen, bei denen man plant sich vorzustellen. Firmenvertreter sehen es gerne wenn man sich mit ihrem Unternehmen beschäftigt und so Interesse vermittelt.

 

Es ist auch auf ordentliche Kleidung zu achten. Da man sich bei potentiellen Arbeitgebern vorstellt, kann ohne Bedenken ein Anzug bzw. ein Kostüm getragen werden. Bei vielen Messen ist das sogar die Regel.

 

Wenn man konkrete Bewerbungsabsichten bei Firmen hat, kann sich auch eine Bewerbungsmappe als nützlich erweisen. Hier reicht in der Regel ein Anschreiben und Lebenslauf. Die Bewerbungsmappe ist idealerweise mit einem Foto versehen, was den Wiedererkennungswert steigert. Die Bewerbungsmappe dem Gesprächspartner aber nicht aufdrängen. Sollte er nicht danach Fragen, zumindest eine Visitenkarte überreichen und sich einen Kontaktnamen geben lassen.

 

Nach der Messe sollte nicht zu lange mit Folgeaktionen gewartet werden. Es ist wichtig den noch „frischen“ Eindruck der Personaler zu nutzen. Im Idealfall Kontaktiert man direkt den jeweiligen Ansprechpartner.

Informationen zu Jobs