Onlinebewerbung

Online-Bewerbungen erfreuen sich jüngst gestiegener Beliebtheit. Viele Unternehmen haben sogar spezielle Online-Formulare, die der Bewerber auf der Firmenwebsite ausfüllt.

 

Diese Online-Bewerbungsseiten stellen natürlich einen Mehraufwand für den Bewerber dar, sind aber der effizienteste Weg für große Unternehmen mit der Bewerbungsflut fertig zu werden. Nicht so gerne gesehen werden hingegen Bewerbungen per Mail. Sie sind für Unternehmen relativ schwer zu bearbeiten und die Anhänge erzeugen nicht selten frustrierend lange Ladezeiten. Wenn es also nicht ausdrücklich gewünscht ist, dann besser keine Bewerbungen per Mail einsenden.

 

Sollten man sich doch für eine Bewerbung in Form einer Mail entscheiden, dann gilt es darauf zu achten, dass man sein Schreiben immer an Personen und nicht an allgemeine Adressen wie z.B. Info@unternehmenxy.de richtet.

 

Ansonsten gelten für Online-Bewerbungen die gleichen Regeln wie für Bewerbungen in Papierform. Formale und richtige Anrede sowie aussagekräftiges und nicht zu langes Anschreiben. Sollten Felder für frei auszufüllende Texte zur Verfügung stellen, dann sollten diese genutzt werden um der Bewerbung einen individuellen Charakter zu geben.

 

Beim hochladen von Dokumenten sollte darauf geachtet werden, dass diese gängigen Formaten wie .doc, .pdf etc. entsprechen. Häufig machen Unternehmen aber auch konkrete Angaben darüber, welche Formate sie wünschen.

 

Abschließend sollte man beachten, eine seriöse Mail-Adresse zu nutzen. Am besten Vorname.Nachname@emailprovider.de oder etwas ähnliches. Unseriöse Adressen wie Bewerbungschecker@emailprovider.de sind hingegen nicht so gerne gesehen.

Informationen zu Jobs